Beratung

Der kieferorthopädischen Behandlung geht eine ausführliche Untersuchung voraus. Dies geschieht im Allgemeinen bei der ersten Vorstellung in der Praxis. Hierbei werden Fehlstellungen der Zähne, der Kiefer oder auch Gesichtsasymmetrien erfaßt. In Zusammenhang mit der Ausprägung des Befundes, des Patientenalters aber auch der Mundhygiene wird geprüft, ob eine Behandlung erforderlich und sinnvoll ist oder zu einem späteren Zeitpunkt eingeleitet werden sollte. Bei Patienten mit Schlafapnoe ist in jedem Fall eine ausführliche Untersuchung mit entsprechender Diagnostik durch einen Schlafmediziner unerläßlich.
 

Befunderhebung

In einem zweiten Termin werden die diagnostischen Unterlagen erstellt. Dies sind Röntgenbilder der Zähne und des Schädels, Fotografien des Gesichts und der Zähne sowie Abformungen von Ober- und Unterkiefer. Anhand einer metrischen Analyse der Unterlagen wird eine Auswertung vorgenommen. Hieraus ergeben sich Diagnose und Therapieplan.
 

Behandlungsplanung

Der dritte Termin dient der Besprechung der Behandlungsplanung. Besonderheiten, wie beispielsweise die Einbeziehung weiterer Fachärzte (Zahnarzt, Kinderarzt, Orthopäde, HNO, Oralchirurg, Mund-Kiefer-Gesichtschirurg, Schlafmediziner) oder auch Physiotherapeuten und Osteopathen werden erörtert. Nach ausführlicher Information kann die Behandlung begonnen werden.

©2021 Praxis Dr. Laibe | Rützhaubstraße 7 - 67346 Speyer | Tel: 06232-76051
Impressum | Datenschutz